11.05.06

Aus den Wolken werden Spiegeleier

Wie sich Demenzerkrankung in Kunst spiegelt

In Deutschland leben nach Schätzungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft fast eine Million demenzkranke Menschen. Die Ausstellung "Wie aus Wolken Spiegeleier werden" mit Bildern von Carolus Horn zeigt bis 19. Mai im Krankenhaus Hofheim, wie sich der Krankheitsverlauf in den Werken eines Künstlers niederschlagen kann. Bis zuletzt hatte Carolus Horn an seiner großen Leidenschaft, der Kunst, festgehalten, bis kurz vor seinem Tod Bilder gemalt. Horn verstarb im Dezember 1992 im Alter von 71 Jahren in einem Pflegeheim.
weiterlesen

Hier einige Bilder von Carolus Horn - immer das gleiche Motiv - die Rialtobrücke....

Lange vor der Krankheit:

Etwa 2 Jahre, bevor die ersten Symptome diagnostiziert wurden:

Als die erste Symptome deutlich wurden. 1986:

Das letzte Bild aus 1988:

Obwohl der Mann an Demenz erkrankt war, wurden seine Bilder doch immer mehr zu dem, was wir heute vielleicht als 'modern' bezeichnen würden. Das war mein erster Gedanke, als ich die Bilder sah.

Gefunden im Wiesbaden-Kurier (http://www.wiesbadener-kurier.de)

Von dany in Medien & Kultur11.05.06 German (DE) E-Mail
Schlagworte:

1 Kommentar

Kommentar von: Fueguito [Mitglied] E-Mail
wahnsinnig spannend so eine entwicklung zu verfolgen. interessant auch, dass er so oft dasselbe motiv gemalt hat

obwohl ich die letzten bilder nicht gerade modern finde. ;D
12.05.06 @ 16:03

Einen Kommentar hinterlassen


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Seite angezeigt.
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Name, E-Mail-Adresse & Webseite)
(Benutzern erlauben, Sie durch ein Kontaktformular zu kontaktieren (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht weitergegeben))
Dies ist ein Captcha Bild. Es wird benutzt, um Massenzugriffe von Robotern zu verhindern.
Bitte gib die Zeichen des obigen Bildes ein. (Groß/Kleinschreibung ist unwichtig)
Du kannst einfach Deine OpenID benutzen, um Deinen Namen, E-Mail und URL anzugeben.
Seitenleiste