08.01.06

Zoo 2006

Wir haben eben mal wieder einen kleinen Rundgang im Zoo gemacht.
Zuerst zum zu Hause meiner Favoriten:

Dann weiter zu den Trampeltieren:

Die einen liegen dösend am Boden und die anderen posieren vor der Kamera:

Im Streichelzoo wohnt Ziegenmamma 'Schlappohr' :

Und dann war auch schon der Akku leer....

Obwohl ich jedes Mal wieder fasziniert bin und es toll finde, die Tiere beobachten zu können, gehe ich doch auch immer wieder mit gemischten Gefühlen an den Gehegen entlang. Viele sind doch sehr klein und selbst Laien können einfach die Verhaltensstörungen einiger Vierbeiner und Flossentiere nicht übersehen. Ob man sich damit beruhigen kann, dass diese Tiere jetzt sowieso schon hier leben? Wohl nicht. Aber für den Moment hilft es zugegebener Maßen. Leider??

Von dany in Danyland08.01.06 German (DE) E-Mail
Schlagworte:

4 Kommentare

Kommentar von: claudia [Mitglied] E-Mail
ich sehe es so wie du - aber kleinere kinder sehen es noch nicht so - und sie lernen die tiere kennen und lieben und setzen sich später für die erhaltung deren lebensräume ein-

man schützt, was man liebt!
08.01.06 @ 21:42
Kommentar von: Marco [Besucher]
MarcoIch find deinen Punkt gut, Claudia. So hab ich das noch nie gesehen.

Mir ist immer nur etwas schwer Poetisches eingefallen, das ich in der 7. Klasse analysieren musste (wobei ich absolut jämmerlich gescheitert bin).

Von einem Dichter der mit zweitem Vornamen so heißt, wie es, sind wir mal ehrlich, zu Töchtern viel besser passt:

Der Panther

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein.

Rainer Maria Rilke
08.01.06 @ 23:08
Kommentar von: claudia [Mitglied] E-Mail
lieber marco!

das ist eines meiner lieblingsgedichte. auch ich durfte es mal in fernen urzeiten intergretieren in der schule, wie das glückte, weiss ich nicht mehr, aber seitdem liebe ich dieses gedicht;)

das ist also ähnlich wie mit dem zoo - die schule;)
09.01.06 @ 07:38
Kommentar von: Frans Goddijn [Besucher]
Frans Goddijntolle Poitou esel!!
11.01.06 @ 13:42

Einen Kommentar hinterlassen


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Seite angezeigt.
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Name, E-Mail-Adresse & Webseite)
(Benutzern erlauben, Sie durch ein Kontaktformular zu kontaktieren (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht weitergegeben))
Dies ist ein Captcha Bild. Es wird benutzt, um Massenzugriffe von Robotern zu verhindern.
Bitte gib die Zeichen des obigen Bildes ein. (Groß/Kleinschreibung ist unwichtig)
Du kannst einfach Deine OpenID benutzen, um Deinen Namen, E-Mail und URL anzugeben.
Seitenleiste